AKAdemie

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Schriften Vor dem Studium Logik-Sessions

Logik-Sessions

E-Mail Drucken PDF

Vor meiner Zeit als Student habe ich versucht, das Buch von Wesley C. Salmon mit dem Titel "Logik" zu verstehen und zu bearbeiten, da ich nach Spencer-Browns "Laws of Form" wissen wollte, was die klassische Logik zu sagen hat. Um seine Argumentation zu schärfen, ist die Logik meiner Meinung nach unverzichtbar und für eine vernünftige Diskussion mit anderen ist es sinnvoll, sich an sie zu halten. Wenn man jedoch beginnt, sich mit seinen eigenen Ideen zu beschäftigen, kann man nicht sofort auf alle logischen Figuren Rücksicht nehmen sondern zunächst einmal niederschreiben bzw. darüber nachdenken, was man an seiner Idee selbst versteht und was nicht. Die Überlegungen auf dieser Homepage sind so zu verstehen. Sie sollen weder überzeugen noch den Anspruch erheben, es sei hier etwas Wahres oder Notwendiges gesagt. Ich bin selbst nicht zufrieden mit dem, was hier steht, doch Fehler kann man korrigieren, weil ein Inhalt da ist, den man negieren kann. Wenn kein Inhalt da ist, kann man nichts negieren, kritisieren oder hervorheben, doch nur so kommt man IMHO weiter; in der Auseinandersetzung mit Anderen und Anderem.

 

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (LogikSessions.doc)Logik-Sessions (2006)[Noch einmal als Word-DOC zum Bearbeiten]386 Kb14.03.2010 21:14
Diese Datei herunterladen (LogikSessions.pdf)Logik-Sessions (2006)[Freizeit Sessions während der Zivildienstzeit]1470 Kb14.03.2010 21:11
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 14. März 2010 um 21:18 Uhr